Beruflicher Werdegang:

  • Mas­ken­bild­ne­rin am Thea­ter Stral­sund und an der Lan­des­bühne Halle
  • Tätig­keit an der Jugend­kunst­schule im Bereich Frei­zeit­ge­stal­tung mit ver­schie­de­nen Kurs­an­ge­bo­ten (krea­ti­ves Gestal­ten, pro­fes­sio­nel­les Schmin­ken für die Bühne, Model­lie­ren etc.)
  • Beruf­li­che Ver­än­de­rung: Aus­bil­dung zur Logo­pä­din in Hei­del­berg / Examen 2000
  • Seit­dem als Logo­pä­din in ver­schie­de­nen Pra­xen tätig (Stral­sund, Lindau/ Lin­den­berg mit fach­li­cher Lei­tung in einer inter­dis­zi­pli­nä­ren Pra­xis, spä­ter frei­be­ruf­li­che Tätig­keit in Friedrichshafen/ Immen­staad und Bruch­sal)
  • Seit 2012 lebe und arbeite ich wie­der in Stral­sund
  • Neben der Tätig­keit in mei­ner Pra­xis arbeite ich am Son­der­päd­ago­gi­schen Zen­trum Put­bus, einer Ein­rich­tung für mehr­fach­be­hin­derte und hör­ge­schä­digte Kin­der und Jugend­li­che
  • Ich bin Mit­glied im deut­schen Bun­des­ver­band für Logo­pä­die

Fortbildungen:

  • Coch­lea Implan­tat (Hör­pro­these für Gehör­lose, deren Hör­nerv nicht funk­ti­ons­ge­stört ist)
  • Gebär­den­spra­che nach Kest­ner (fort­lau­fend)
  • per­so­nelle Stimmthe­ra­pie
  • Stot­tern aus indi­vi­dual­psy­cho­lo­gi­scher Sicht
  • myo­funk­tio­nelle The­ra­pie (Hei­del­ber­ger Grup­pen­kon­zept)
  • Ein­füh­rungs­se­mi­nare der oro­fa­zia­len Regu­la­ti­ons­the­ra­pie nach Cas­tillo Mora­les
  • Erlan­ger Pro­gramm (Kon­zept zur Unter­stüt­zung  der kor­rek­ten Arti­ku­la­tion durch spe­zi­fisch aus­ge­rich­tete Kör­per­hal­tun­gen und Kör­per­be­we­gun­gen)